Presseartikel

04.06.2010, 11:45 Uhr | Zell / Wiesental
 
Besuch der Frauen Union der CDU Kreisverband Lörrach im Pflegeheim Zell /Wiesental
(Zell/Schopfheim) Vor kurzem besuchte die Frauen Union der CDU Kreisverband Lörrach gemeinsam mit den CDU Frauen Rheinfelden und den zahlreichen Landfrauen von Aitern das Pflegeheim in Zell im Wiesental , um diese Behinderten- und Altenpflege gerechte Einrichtung genauer kennen zu lernen. 
Zell / Wiesental - Im Eingangsbereich der großzügige Außenanlage des Pflegeheims wurden alle 30 Damen vom Heimleiter Peter Kiefer auf das herzlichste willkommen geheißen, und in die sehr hell freundlich wirkende Cafeteria gebeten.
Frau Gertrud Fräulin Vorsitzende des 1991 gegründeten „Verein zur Förderung des Bürgerheimes Zell im Wiesental“ Hans Fräulin Platz 1 , verwöhnte die Frauen mit ihren Helferinnen mit Kaffee und Kuchen.
Der Wunsch nach einem eigenen Pflegeheim innerhalb der Stadt Zell entstand bereits 1984, so Peter Kiefer, und wir orientieren uns an einem ganzheitlichen Menschenbild.
2007 übernimmt das St. Josefshaus in Herten die Trägerschaft eines neuen Altenpflegeheimes in Zell / Wiesental. Die Betriebsträgerschaft - das operative Geschäft - übernimmt von nun an die gemeinnützige St. Josefshaus gGmbH.
Die Einbindung in den Kreispflegeplan sowie die Aufnahme in den Landespflegeplan Baden-Württemberg waren weitere wichtige Schritte zur Verwirklichung des Bürgerheimes Zell.
Dank der Förderung durch das Land Baden-Württemberg und den Landkreis Lörrach konnte mit dem Bau des Pflegeheimes im Juni 2005 durch die Stadt Zell im Wiesental, Eigenbetrieb Zentrum für Geriatrie, begonnen werden. Das Pflegeheim umfasst hierbei 30 Dauerpflegeplätze, 10 Kurzzeitpflegeplätze und 9 Tagesplätze mit
30 in Vollzeit beschäftigten Mitarbeitern ,15 Ehrenamtliche und Nebenehrenamtliche. Es besteht ein akuter Fachkräftemangel , obwohl 60% mit Fachkräften abgedeckt werden muss. Fakt ist, dass viele qualifizierte Pflegekräfte nach Basel abwandern.
Ein besonderer Vorteil des Pflegeheimes Zell, das in die Gesamtkonzeption des Bürgerheimes Zell im Wiesental eingebunden ist, besteht in seinen vernetzten Strukturen mit dem St. Josefshaus in Herten, St. Fridolin in Lörrach / Stetten, und dem St. Franziskus in Bad Säckingen. Schwerpunkte bilden hierbei u.a. das Betreute Wohnen sowie die Versorgung von Pflegebedürftigen innerhalb einer voll- und teilstationären Pflegeeinrichtung.
Peter Kiefer stand für Fragen nach der ärztlichen Versorgung, nach den Kosten der Pflegestufe , nach Dauer-und Kurzzeitpflege, uvm Rede und Antwort .
Mit einer Rose, die alle Frauen an die Heimbewohner verschenken konnten, bedankte sich die KFU Vorsitzende Ute Kaiser-Hauwieler herzlich bei der Heimleitung auch im Namen aller anwesenden Frauen mit dem Angebot , dass einige Frauen zukünftig Heimbewohner betreuen möchten.