Neuigkeiten

22.06.2016, 12:41 Uhr

Grün-Schwarz im Land – Schwarz-Grün im Bund? – Was bedeutet der Regierungswechsel in Baden-Württemberg für die deutsche Politik?

Oswald Metzger am 29. Juni 2016 im Hebelsaal Lörrach


Ist die Grün-Schwarze Landesregierung Vorbotin einer neuen Regierungskonstellation in Berlin oder nur ein Sonderfall? Nach der Bundestagswahl 2013 scheiterten die Sondierungsgespräche zwischen Union und Grünen bereits im Ansatz. 2017 könnten sechs Parteien in den Bundestag einziehen. Jeder redet mit (fast) jedem. SPD-Politiker schmieden an einem breiten Links-Bündnis. Führende CDU-Vertreter suchen die Nähe der „Realos“ der aktuell kleinsten Oppositionspartei. Politikwissenschaftler sehen eine Angleichung der Milieus beider Parteien und eine breite Basis an gemeinsamen Wertvorstellungen. Der Realitätscheck steht aber noch aus. So torpedieren Grüne die vermeintlich harte Asylpolitik der Union. Überwiegt das Trennende oder ist Schwarz-Grün 2017 eine sinnvolle Option?

Bildnachweis: Marco Moog Photography


Wohl niemand weiß besser, wie Grüne und CDU ticken als Oswald Metzger. In den 90er Jahren nahm er an den legendären Treffen der Pizza-Connection von schwarzen und grünen Nachwuchspolitikern teil. 2008 wechselte der langjährige Grünen-Spitzenpolitiker und Finanzexperte zur CDU. Heute gehört Metzger als Stellvertretender Landesvorsitzender der CDU-Mittelstandvereinigung MIT dem Wirtschaftsflügel der Union an. Der in Ravensburg lebende Metzger wünscht der neuen Landesregierung Erfolg, Kretschmann mache gute Arbeit. Allerdings warnt er Grüne und CDU, die zunehmende Entfremdung zwischen Parteien und Bürgern zu unterschätzen. Es gebe einen wachsenden Verdruss gegen das politische Establishment im Land. Wenn die Parteien die Probleme der Menschen nicht aufgriffen, drohe eine Phase politischer Unsicherheit – etwa wenn man meine, die Flüchtlingsthematik werde sich durch die sinkende Zahl der Zuwanderer von selbst erledigen.

 

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Armin Schuster und des Lörracher Kreisverbandes der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung MIT spricht Oswald Metzger am kommenden Mittwoch, 29. Juni 2016 im Hebelsaal Lörrach. Nach einem Eingangsstatement wird Metzger die politische Lage in Baden-Württemberg und Deutschland mit dem Publikum diskutieren.

 

Oswald Metzger: Grün-Schwarz im Land – Schwarz-Grün im Bund? – Was bedeutet der Regierungswechsel für die deutsche Politik?

Begrüßung: Dr. Dietrich Eberhardt, MIT-Kreisvorsitzender

Moderation: Armin Schuster MdB

am Mittwoch, 29. Juni 2016, 19:30-21:30 Uhr

im Hebelsaal (Dreiländermuseum Lörrach), Basler Str. 143, 79540 Lörrach